Veganer Profi Koch & staatlich geprüfter Lebensmitteltechniker

Veganer Profi Koch & staatlich geprüfter Lebensmitteltechniker
Showkoch, Messekoch und Autor

Montag, 26. Dezember 2011

Vegane Rouladen: Omas-Rouladen Veggie/Style

 

 

 

 

Zutaten für Omas-Rouladen Veggie/Style:

8 Soja Big Steaks
1 kleines Glas Norweger Gurkensalat oder Gewürzgurken
1,5 Liter pflanzliche Brühe
3 mittelgroße Zwiebeln, 100g Räuchertofu ( Ich empfehle den real smoked Tofu von Viana) Senf und etwas Bratöl, Hafersahne
50 ml Gurkenwasser von den eingelegten Gurken
100 ml trockener veganer Rotwein
3 EL Sojasauce, Salz, Pfeffer schwarz, Majoran, 3 TL Tomatenmark.
Paprika edelsüß, Knoblauch frisch (fein gewürfelt), Kümmel, Curry, Petersilie, Muskat, 2 Nelken, Lorbeerblatt

Zubereitung

Die Sojasteaks in eine hohe  Schüssel legen und mit der  kochenden Brühe übergießen und 15 Minuten ziehen lassen und danach sehr gut ausdrücken.
In der Zwischenzeit die Zwiebel in kleine Streifen  schneiden und die Gurken halbieren.
Den Räuchertofu mit einem Sparschäler feine Scheiben schneiden und im heißem Fett anbraten.
Die Sojasteaks auf eine Arbeitsfläche legen und mit Senf von beiden seiten bestreichen. Dann jeweils ein Stück Zwiebel, Gurke und eine gebratene Scheibe Räuchertofu hineinlegen, zusammenrollen und mit Bratenbinder oder Zahnstochern fixieren.
 Den Brattopf anheizen und die Rouladen von allen Seiten gut anbraten. Die Rouladen hinausnehmen.
Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und in dem Öl anbraten.
Das Tomatenmark hinzugeben und solange anbraten, bis es bräunlich geworden ist, dann mit Mehl bestäuben und mit dem Rotwein, Gurkenwasser und etwas Brühe ablöschen und glattrühren.
Danach die Sojasauce, Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Kümmel, Curry, Petersilie, Muskat, 2 Nelken, Lorbeerblatt hinzugeben und abschmecken. Die angebratenen Rouladen hineinsetzen. Deckel drauf und das ganze bei 180°C Temperatur und geschlossenem Deckel 30 Minuten im Backofen (Umluft) garen.
Zum Schluss etwas Hafersahne hinzugeben. Falls Euch die Soße noch zu flüssig ist, die Sauce weiter einkochen lassen oder mit etwas Kartoffel- oder Maisstärke abbinden.
.
-Serviervorschlag-

-Serviervorschlag-

Kommentare:

  1. Lecker! Vielen Dank für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen echt saugut aus. Ich brauch Big Steaks.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    vielen Dank für das Rezept bzw. für die Anregung zum Ausprobieren. Ich habe vor ein paar Tagen ebenfalls versucht Rouladen zuzubereiten. Allerdigs mit einer anderen Soße und einer anderen Tofumarke. Für die Rouladen habe ich die Soja Big Steaks von Vantastic Foods verwendet. In Brühe lange einweichen, ziehen lassen und dann ordentlich ausdrücken. Aber leider waren die Steaks immer recht dick. Das Einrollen inkl. Zwiebeln, Gurken und Tofu war recht schwierig. Teilweise sind die Steaks auch eingerissen. Das Fixieren war super mühsam und alles andere als einfach. Hast du hier noch einen Tipp? Geschmeckt hat es trotzdem. Sogar richtig gut.
    Gruß aus der Vegan Rock City (www.veganrockcity.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Rouladenklammern.jpg

      Teste mal diesen Link, zum Fixieren von Rouladen sind diese Klammern der Hit.

      Löschen
  4. Vielen lieben Dank. Wenn die Big Sreaks zu dick sind, würde ich einen sogenannten Schmetterlingsschnitt ausprobieren. Dabei wird eine quer zur Faser geschnittene Vleischscheibe von der doppelten gewünschten Stärke auf eine harte Unterlage gelegt, mit der flachen Hand von oben festgehalten und mit einem sehr scharfen Messer waagerecht in zwei gleich dünne Scheiben zerteilt – jedoch nicht vollständig, sondern so, dass sie an einer Seite miteinander verbunden bleiben. An dieser Seite wird von außen noch ein nur wenige Millimeter tiefer Schnitt entgegengesetzt. Nun kann das Vleischstück zu doppelter Größe auseinandergefaltet werden.
    Mit ein bisschen Übung, sollte das gelingen;-))

    AntwortenLöschen
  5. inzwischen schon zig mal gemacht und die sind sogar bei Oma gut angekommen

    AntwortenLöschen
  6. Danke für dieses tolle Rezept! Das Kind ist schon Feuer und Flamme - er liebt im Leben 1.0 Rouladen über alles!
    Jetzt kann Weihnachten kommen....

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das super Rezept!
      Letzte Weihnacht gab es bei uns die Rouladen! Alle waren begeistert und das wo ich doch die einzige Veganerin in der Runde war.
      Unglaublich gut... die Sauce ist einfach unschlagbar :-)
      LG

      Löschen
    2. Hi Charlotte,
      vielen lieben Dank, die Rouladen gibt es bei uns jedes Jahr und es freut mich, wenn ich die oft bei Facebook oder Instagram sehe.
      Herzliche Grüße
      Jérôme

      Löschen
  8. Vielen, vielen Dank für das tolle Reztept. Bis jetzt waren alle begeistert, die diese Rouladen bei mir gegessen haben. Deine Kochbücher sind super und auch für mich "damals" als Anfänger sehr hilfreich gewesen. Finde es einfach Klasse, wie du alles "IDIOTENSICHER" erklärst. Auch hat mir sehr geholfen, das du am Anfang alles so schön erklärst, wie man was am einfachsten ersetzten kann usw. Denn als ich anfing, will man nicht gleich einen Großeinkauf starten sondern mit den "alltäglichen" Zutaten, die Ottonormalverbraucher daheim hat, beginnen. Spitze!!
    Auch finde ich das du eine tolle Familie hast, ihr seid total "knuffig"! Nur schade das ihr soweit weg seid, sonst könnte man evtl mal leichter einen Kurs oder ähnliches bei dir in der Nähe besuchen, seufz!
    Also schau bitte mal, das du nach Bayern, Raum München kommst und einen tollen Wochenendkurs abhältst!!!
    Gsnz liebe Grüße an dich und deine Familie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alexandra,

      vielen lieben Dank, dass ehrt und freut mich sehr.
      Ich wünsche Dir auch einen tollen Tag und wenn ich in München mal was mache schreibe ich das, da bin ich viel zu selten.
      Herzliche Grüße
      Jérôme

      Löschen
  9. Ich mache Weihnachten Rouladen allerdings ist meine Cousine Vegetarierin. Würde sie gerne überraschen. Nun meine Frage, kann man es auch einen Tag vorher zubereitet und dann am nächsten Tag aufwärmen?

    AntwortenLöschen
  10. Finde das Rezept Super ,möchte es gerne vorkochen.
    Hat jemand Erfahrung ,ob ich alles einfrieren kann und es später nur zu erhitzen brauche?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, das geht in jedem Fall. Zumindest die Rouladen (mit Sauce).Ich mache immer 10 Stück und friere ein was übrig bleibt weil es halt so aufwendig ist und ich oft wenige Wochen nach Weihnachten wieder Lust auf diese genialen Dinger habe!

      Gruß
      Sandra D.

      Löschen
  11. Yumm! Das wird ausprobiert. Vielen Dank für das Rezept.:)

    Liebe Grüße

    Rini

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe die Rouladen! 😍 Morgen mache ich sie zu meinem Geburtstag als Geburtstagsgeschenk für mich. Freu mich schon irre drauf... Mjammi! 😎

    AntwortenLöschen